Letztes Feedback

Meta





 

Klimawandel

Weihnachten und die damit verbundenen Ferien sind Geschichte. Trauer darüber, weie schnell sie vergangen sind nützt nichts, das Leben geht weiter und damit auch die Arbeit. 

Soweit ist alles beim Alten. Irgendwie auch das Wetter. Bei Temperaturen wie im Frühling, kann von einem Winter in keinster Weise gesprochen werden. Aber habe wir das nicht jedes Jahr aufs Neue? Alles eine Folge des Klimawandels heißt es immer wieder, andererseits hat es außergewöhnlich warme Winter auch schon früher vor dem Klimawandel gegeben. Egal, wenn etwas nicht passt punkto Wetter, dann hat es immer mit dem Klimawandel zu tun, selbst dann, wenn der einmal nicht beteiligt ist.

Aber es ist immer einfacher einem vorgegebenen Muster zu folgen, als zu hinterfragen zu beginnen. Es könnte ja sein, dass etwas ganz anderes hinter dem steckt, was sich da aufgebaut und aufgebraut hat. 

So darf man sich auch nicht wundern, wenn allzu vieles im Dunkel bleibt, weil es bequemer ist nicht die Wahrheit herauszufinden und dann eventuell gegen Gegenwind vertreten zu müssen. So gesehen ist der zustand der welt heutzutage eigentlich wieder leicht zu verstehen.

Hat sicher alles mit dem Klimawandel zu tun, oder doch nicht??

9.1.18 15:11, kommentieren

Werbung


Gute Vorsätze

So, 2017 ist Geschichte und 2018 hat den zweiten Tag seines Bestehens erreicht.Die Frage ist wie es mit all den guten Vorsätzen für dieses neue Jahr aussieht, falls diese noch Bestand haben. Die Halbwertszeit guter Vorsätze beträgt gefühlt die Zeit, die es braucht, sie zu fassen.

Gute Vorsätz sind im Prinzip sinn- und wertlos. Sie entspringen meist aus einem sentimentalen Gefühl oder aus inneren Selbstvorwürfen, die schnell wieder ad acta gelegt sind und das weitere Verfolgen seiner Zukunftsvisionen damit obsolet.

Gelegentlich flackern die hartnäckigsten immer wieder auf, um im darauf folgenden Moment schon wieder vergessen zu werden, nur um beim nächsten Jahreswechsel wieder hervorgekramt und aufpoliert zu werden.

Warum also tut man sich das an? Aus Tradition wahrscheinlich oder weil es zum guten Ton gehört. Ich habe schon vor Jahren damit aufgehört, weil es - siehe oben - nichts bringt.

Besser sind die Vorsätze und Taten, die man aus einem gegebenen Anlass trifft und verfolgt. Sie sind situationsgebunden und sinnvoll, zumindest sinnvoller, als die zu Neujahr.

Mal sehen, was sich heuer so an Vorsätzen ergibt, die ich dann auch wirklich zu verwirklichen trachte. Viel werden es nicht sein, wie ich mich kenne, aber der eine oder andere Vorsatz wird sich schon verwirklichen lassen. Hoffe ich.

2.1.18 15:24, kommentieren