Letztes Feedback

Meta





 

Klimawandel

Nachdem die letzten Märztage so wunderbar verlaufen waren, zumindest wettermäßig bei uns, kehrt nun der April ein und schon wendet sich das Blatt. Respektive das Wetter. 

Die Temperaturen sind nach wie vor angenehm, wenn auch nicht mehr so hoch wie eine Woche zuvor, aber die Sonne scheint es dieser Tage weniger zu freuen uns zu erfreuen. Wolkenverhangen präsentieren sich die Tage. Der Wetterbericht weist für die kommende Woche Regen voraus, was aber nichts heißen mag, weil er ohnehin nur selten stimmt. Also Hoffnung auf sonnendurchflutete Tage bleiben.

Wobei - der März war ja einer der wärmsten in den vergangenen 100 Jahren. Heißt es. Wieder einmal eine Folge der Klimaerwärmung. Soll sein. Ich glaub es nicht.

Aber wenn das Wetter nicht dem entspricht, was wir erwarten, dann war und ist es sicher die Klimaerwärmung. Dass es auch andere Ursachen haben könnte - scheiß drauf!!

Vielleicht sollten wir uns einfach an den warmen, schönen Tagen erfreuen, nach diesen kalten, grauen Monaten, die uns zuvor beherrscht haben. Aber da entspricht ja nicht den Erwartungen. Allerdings, falls man es vergessen haben sollte: Es ist Frühling und da sollten die Tage endlich wärmer werden. Aber im April ist ja noch alles möglich. Nur: Wenn es wieder kälter werden sollte, ist das dann auch der Klimawandel? 

4.4.17 18:11

Letzte Einträge: Vorweihnachtliche Fahrt nach Nürnberg, Relativität, Es weihnachtet, Gute Vorsätze, Gute Vorsätze, Klimawandel

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


zartgewebt / Website (4.4.17 19:29)
Och, das sind bloß die Vorboten der "Neuen Eiszeit".

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen