Letztes Feedback

Meta





 

Müde im Herbst

Der Mensch muss in seiner Urzeit ein Winterschläfer gewesen sein. Zumindest solange, bis irgend ein verrückter Nenaderthaler draufkam, auch zur Winterszeit auf zu bleiben. Wozu? Das frage ich mich auch, wahrscheinlcih um dem Hobby Jagen nachzukommen, vorzugsweise auf Mammuts.

Wie ich auf so etwas komme? Ganz einfach: So müde und verschlafen, wie ich zur Zeit bin und das auch nach mehr als 10 Stunden Schlaf, können unsere Vorfahren in deiser Jahreszeit nur Winterschlaf gehalten haben. Nicht einmal, wenn an diesen trüben Tagen Sonnenschein herrscht, kann mich das munter machen. Nein, mich hat eine allgemeine Müdigkeit eingefangen. Und nicht nur mich. Auch viele andere aus meinem Bekanntenkreis klagen über permanente Müdigkeit und da sind bereits alle, die die Nacht zum Tage machen ausgeklammert.

Leider aber sind unsere Vorfahren aus wärmeren Gefilden eingewandert, es heißt nicht umsonst die Wiege der Menscheheit stehe in Afrika. Dan muss es eine andere Ursache gebn. Welche weiß ich noch nicht, aber vielleicht leide ich an Hernbstfieber, hervorgerufen durch extreme Ablehnung dieser Jahreszeit. Oder einer meiner Vorfahren war tatsächlich ein Siebenschläfer, das würde einiges erklären. Aber bis ich diese Frage klären kann, leg ich mich nieder und schlaf einmal eine Runde. Den seinen gibts der Herr im Schlaf, vielleicht gibt er mir ja die Antwort auf meine Frage, wer weiß?

27.11.17 16:14

Letzte Einträge: Vorweihnachtliche Fahrt nach Nürnberg, Relativität, Es weihnachtet, Gute Vorsätze, Gute Vorsätze, Klimawandel

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen