Letztes Feedback

Meta





 

Same procedure as every year

In zwei Tagen geht es wieder nach Nürnberg zum Christkindlesmarkt. Freitag bis Sonntag mit der Familie im gemütlichen Dürer - Hotel und mit Weihnachtsmarkt und Shopping und, und, und...Seit 14 Jahren fahren wir nun regelmäßig um diese Zeit nach Nürnberg. Es ist zu einer Familientradition geworden und einer der wenigen Fälle, an dem alle Familienmitglieder anwesend sind. Ich freue mich schon seit Wochen darauf und bedauere bereits jetzt, wie schnell es wieder vorüber ist. Nürnberg ist eine Art Startschuss. Mit dem jährlichen Besuch kommt auch die Weihnachtsstimmung auf, zumindest bei mir.In diesen drei Tagen herrscht Harmonie und Vorfreude auf das eigentliche Fest, es gibt keinen Stress und auch wenn man schon alles kennt, gibt es doch immer wieder etwas Neues zu sehen und zu entdecken.So heißt es auch heuer: Same procedure as every year!!

4.12.19 19:09, kommentieren

Werbung


Langsam reicht es!

Vorige Woche war Jammern angesagt, was Matratzen mit Motoren anlangt. Immerhin herrscht seit fünf Tagen erholsame Ruhe in der Nacht. Immerhin etwas.Aber ansonsten ziehe ich im Augenblick weiterhin nicht gerade das Glück an. Vor etwa drei Wochen der Unfall mit dem Kleinlastwagen. Blöd gelaufen das Ganze. In der Zwischenzeit ist versicherungstechnisch alles geklärt, das Auto bekommt eine neue Wagentür hinten. Dauert aber noch ein wenig. Wenn es das gewesen wäre, dann naja, aber nein. Heute Morgen bei der Fahrt in die Schule muss mir ein Fasan ins Auto fliegen. Ein Fasan sagt man, was soll da schon sein. Viel kann ich Euch sagen. Das Vieh fliegt über die Straße, kommt ohnehin nicht richtig hoch und wird von mir mit dem Rückblickspiegel fahrerseits getroffen. Das war's dann mit dem Spiegel und dem Fasan. Zum Glück hat er nicht die Windschutzscheibe getroffen, das wäre noch ärger gewesen. Man sollte gar nicht glauben, welche Wucht bei einem solchen Aufprall frei wird.Der Rest des Vormittags war dann eben vollgepackt mit dem üblichen Kram: Polizei, Versicherung, Werkstatt.... Den Spiegel muss man erst bestellen, dauert bis Dienstag, bis ich den neuen montiert bekomme.Bis dahin heißt es vorsichtig fahren und wenn, dann nur die nötigsten Fahrten. Ist ganz schön seltsam, so ohne Spiegel an der Seite.Wenigstens war es noch nicht der neue Wagen, der kommt erst in zwei, drei Wochen.Ich hoffe nur, dass es jetzt vorbei ist mit meiner Pechsträhne. Verdient hätte ich es mir, das stelle ich in aller Bescheidenheit fest.

25.11.19 16:01, kommentieren