Letztes Feedback

Meta





 

Jahreszeitliches Unwohlsein

Der Februar hat es heuer für mich in sich. Da war zunächst die Sache mit dem Reh und vergangene Woche hat mich ein "grippaler Infekt" zur Untätigkiet verdammt.

Nachdem ich Dienstag wieder in die Arbeit gekommen bin, war es Mittwoch schon wieder vorbei. Müde, abgespannt, matt und zerschlagen, war ich kaum in der Lage etwas vernünftiges zu leisten und nur froh, wenn ich schlafen konnte.

Allerdings blieb mir dieses Vergnügen bis Freitag verwehrt, weil ich im linken Ohr derartige Schmerzen bekam, dass ich kein Auge zubekam und im Bett quasi rotiert bin. Mit den Tropfen, die ich mir in der Apotheke besorgt habe und die ich bis auf Weiteres noch verwenden werde, ist es besser geworden.

Leider kann ich auf dem Ohr kaum etwas hören und das ist die nächste unangenehme Sache. Ich hoffe nur, es wird besser, denn sonst bleibt mir der Weg zum Arzt doch nicht erspart.

Es wird wirklich Zeit, dass der frühling kommt. Wobei die Frage ist, was mich dann möglicherweise erwartet. 

12.2.18 16:16

Letzte Einträge: Ein Gedicht, Grüne Idiotien, No Idea, Fortsetzungsgeschichte 2.Teil, Navigation Fortsetzungsgeschichte 3. Teil, Navigation - Fortsetzungsgeschichte 4.Teil

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen