Letztes Feedback

Meta





 

Herbstdepression

Auch wenn bei mir die vergangenen Tage mehr als anstrengend und stressig waren, so muss ich feststellen, dass mich seit dem Ende des Sommers und der war nicht erst am 23. September, eine gewisse Langeweile eingefangen hat. Ich bin im Augenblick zwar anwesend, aber dennoch weit weg. Ich befinde mich in einer art Übergangs- phase.Nach einem wenig aufregenden, aber erholsamen Sommer geht es jetzt in einen arbeitsreichen Herbst hinein. Das ist nicht das Problem. Das Problem liegt vielmehr in der Tatsache, dass ich den Herbst absolut nicht mag. Wenn ich an die kommenden Wochen und Monate denke, die dunklen Morgen, den oft dichten Herbstnebel und an die wenig einladenden Tage allgemein denke, dann sinkt meine Laune. Ich drifte in andere Regionen meiner Fantasie, schalte oftmals ab. Feiertage wie Allerheiligen, Allerseelen weisen den herbst als das aus, was er ist: ein Vorbote des Todes.Wenigstens einen Lichtblick gibt es im November, der diesen Monat für mich wenigstens erhellt. Da bekomme ich mein neues Auto und das wird auch Zeit. Aber das ist eine andere Geschichte.

24.9.19 17:27

Letzte Einträge: Der letzte Sommertag, Die lieben Tiere, Das liebe Katzenvieh, Beziehungsende, Tücken der Technik

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen